Abwechslung beim Wetter und beim Lehrgang

BL160400
Nachdem unser diesjähriger Lehrgang mit Frühlingswetter startete, endete er in einem kurzen Schneeschauer. Nichts desto trotz wurden unsere Körper und unser Geist von Wärme durchflossen. Die Aufwärmübungen mit dem Stab trugen gleich dazu bei, sie waren sehr abwechslungsreich, erforderten volle Konzentration und viel Geschicklichkeit, teilweise fühlte man sich ein bisschen wie in der Akrobatik-Schule. Für die nötigen Impulse sorgte diesmal Peter Hintz (4.Dan) vom TV Sontra 1861. Bis zu 40 Aikidoka (aus allen Altersklassen) konnte er hierzu in der Festhalle Musberg begrüßen.

BL160401
Der Schwerpunkt der ersten Trainingseinheit bestand darin, besondere Achtsamkeit auf die Gewichtsverlagerung und das Gleichgewicht während der gesamten Technik zu legen. Ausweichen, Umleiten, Seitenwechsel und dann Abschließen, das Ganze teilweise mit dem Bokken (Holzschwert), so dass wir wortwörtlich über die Klinge springen mussten.

BL160402
An unserem Buffet, mit Kaffee, Tee, Kuchen und weiteren Leckereien konnten die Aikidoka wieder Energie auftanken, sowie Ihren Wasserhaushalt ins Gleichgewicht bringen. Nachdem wir uns verschiedenen Armhebeln "hingaben" und versuchten, den Angriff unseres Partners zu antizipieren, merkten wir gar nicht, dass die Zeit wie im Fluge verging und die Trainingseinheit um 50 % aufgestockt wurde - wenn dies mal nicht ein optimales Preis- Leistungsverhältnis ergibt ...

Anschließend trafen sich die meisten Aikidoka zum Abendessen in der Vereinsgaststätte Hirschgraben.

BL160403
Am Sonntag Vormittag, waren wieder über 30 Aikidoka auf der Matte und erlebten altbekannte Techniken auf neue Art - und zwar mit dem Bokken ausgeführt. So bekamen wir neue Eindrücke bei der Durchführung der Technik und einen Einblick in den Ursprung der Techniken. Das Führen des Bokken erfordert mehr Aufmerksamkeit beim Bewegungsablauf, den sicheren Stand und der Fußstellung vom Anfang bis zum Ende.

Zum Abschluss dieses Wochenend-Lehrganges in Musberg gab es noch ein reichhaltiges Mittagsbuffet, so dass alle gestärkt die Heimreise antreten konnten.

Wir bedanken uns herzlich beim Lehrer Peter Hintz und den teilnehmenden Aikidoka sowie bei allen, die dazu beigetragen haben, dass auch der diesjährige Lehrgang ein unvergessliches Erlebnis wurde.

Bericht von Paul